Trag dich ein News via RSS-Feed über 2.000 Kuroshitsuji Bilder unser Kuroshitsuji Forum Black Feather

Sebastian Michaelis

Steckbrief

Name: Sebastian Michaelis (セバスチャン ミカエリス Sebasuchan Mikaerisu)
Spitzname: Sebas-chan (Grell war’s)
Wesen: Dämon/Teufel
Augenfarbe: Rot
Haarfarbe: Schwarz
Größe: 1,86 cm
Geschlecht: Männlich
Alter: Unbekannt (schätzungsweise 27)
Beruf: Ein Teufel von einem Butler
Wahre Berufung: Seelenverschlinger
Besondere Vorlieben: Seelen, Katzen
Eigenschaften: höflich, ordentlich, legt großen Wert auf Manieren, streng, hinterlistig
Waffe/Kampf: Silberbesteck
Besonderes: Ist unsterblich
Besondere Merkmale: An seiner linken Hand hat er ein Pentragramm (Vertrag), schwarze Fingernägel

Erster Auftritt

Manga: Band 1 – Kapitel 1
Anime: Staffel 1 – Episode 1

Wenn Sebastian Michaelis…

…von sich behauptet, er wäre ein Teufel von einem Butler, ist das tatsächlich wortwörtlich zu nehmen. Angelockt von einer reinen Seele, die sich in der Finsternis verloren hatte, erschien er dem jungen Earl und trat im Austausch von dessen Seele in dessen Dienste, der Vertrag ist allerdings erst dann erfüllt, wenn Ciel seine Rache und der Teufel Ciels Seele bekommen hat. Solange beide ihr Ziel noch nicht erreicht haben, sind sie aneinander gebunden und mit einem Pentagramm gezeichnet. Bei Sebastian befindet sich dies auf dem linken Handrücken, was er geschickt mit seinem weißen Handschuh versteckt. Seinen Namen und damit seine Identität hat Sebastian von Ciel bekommen, ganz nach dem treuen Hund, den die Phantomhives einst besaßen. Sebastian selbst kann Hunde nicht leiden, liebt dafür aber alle Arten von Katzen, nur leider darf er sich keine halten. Auch wenn er als Sebastian Michaelis erst seit wenigen Jahren im Dienste seines Herrns steht, so ist der Teufel hinter der Maske des Butlers gut und gerne einige Jahrtausende alt und hat viel gesehen und erlebt. In seiner jetzigen Gestalt setzt er all sein Können ein, um den perfekten Butler zu geben. Für ihn ist das weniger eine Frage der Liebe zum Beruf, als eine Frage der Ästhetik. Das Anwesen in Schuss zu halten, ist jedoch auch für einen Teufel kein Kinderspiel, wenn der Rest des Haushaltes von furchtbaren Chaoten nur so wimmelt. Hat sich der Butler, der sonst mit allem so korrekt ist, etwa bei der Auswahl des Personals vertan? Nein. Auch wenn Sebastian oft die Inkompetenz der anderen Bediensteten ausbügeln darf, weiß er, dass sie den jungen Herrn und das Anwesen zuverlässig und bis aufs Blut verteidigen, wenn es darauf ankommt.

Für Ciel ist Sebastian nur eine äußerst nützliche Schachfigur, um an seine Ziele zu kommen. So wird der Butler oft in Verbindung mit dem Springer in jenem Spiel gebracht, der sich auf eine Art fortbewegen kann, wie es keine andere Figur vermag. Doch eine Figur bleibt eine Figur und Ciel kontrolliert Sebastians handeln. Doch ob das stimmt?

Sebastian folgt wie ein Schatten seinem Herrn und damit seiner Beute überall hin und achtet auf dessen Schritte. Zwar setzt er sich nicht über die Befehle seines Herrn hinweg, weiß sie aber nach allen Regeln der Kunst spitzfindig zu deuten, wie es ihm gefällt und Ciel die ein oder andere Lektion zu erteilen. Eine willenlose Marionette in Ciels Händen ist dieser Teufel wirklich nicht.

Selbst wenn Sebastian ab und zu die Zähne zusammenbeißen muss, so erledigt er alle Aufgaben für seinen Herrn tadellos, auch wenn er dafür die Berufsgruppe wechseln muss. Als Ciels Leibwächter scheut er keine Auseinandersetzung und zeigt sich selbstsicher und siegesgewiss. Nur Liebeserklärungen des Shinigamis Grell, schaffen es dem Teufel eine Gänsehaut zu verpassen. Doch selbst mit denen sollte er als Butler der Phantomhives schon fertig werden.

Fazit: Wer bereit ist, seine Seele zu verkaufen und wenn diese Sebastians Geschmack trifft, der findet in Sebastian Michaelis den perfekten Untergebenen, doch sollte man sich immer vor Augen halten, dass dieser ein durchtriebener Teufel mit grausamen Neigungen ist und Freundlichkeit nur vorheuchelt. Aufrichtige Liebe kann man von ihm nur als Katze erwarten und selbst dann geht der Vertragspartner vor.

Fakten

• Sebastians Name ähnelt dem von Sebastien Michaelis, der 1613 eine Klassifizierung der Dämonen in der Hölle schrieb.

• Er kann Französisch.

• Ein Running Gag in der Animeserie ist, dass Sebastian einfaches Silberbesteck aus seinen Mantel hervorholt, um Feinde damit komplett zu besiegen.

• Ein weiterer Running Gag ist, dass Sebastian Ciel immer ignoriert, sobald er eine Katze sieht.

• Sein Spitzname ist “Black Butler” (Kuroshitsuji). Der Teil “Kuro” kann auch die Aussprache von “Crow” (Rabe) sein.

• Er war einige Male zu Gast bei Schönbrunn.

• Der Sinn, dass er seinen Vertrag an seiner linken Hand hat, liegt vermutlich darin, dass geglaubt wurde, dass die linke Hand die Hand der Sünde sei. Während einem Duell wird auch gezeigt, dass er sein Schwert mit seiner linken Hand benutzt.

• Während er im Anime als Ciels Hauslehrer tätig ist, trägt er ein Outfit, dass dem von Vincent Phantomhive ähnelt.

• Es wird angedeutet, dass er sich in einen Raben verwandeln kann.

Spoiler
• Im Anime hatte er Sex mit einer Nonne, während er im Manga Sex mit Beast hatte. Beide Male um Informationen von den Frauen zu erhalten.
 
• In Kuroshitsuji II heißt es, dass Ciels Seele in der kurzen Zeit als Sebastians linker Arm fehlte, gestohlen werden konnte. Dies kann bedeuten, dass zu diesem Zeitpunkt der Vertrag ungültig war und Sebastian kein Recht mehr hatte, Ciels Seele zu verschlingen.

Bilder

Sebastian als Ciels Hauslehrer
Sebastian als Zirkusmitglied Black
Noah’s Ark Circus

Sebastian als Kaninchen
Ciel in Wonderland (OVA)




« zurück